Tim Allhoff

BWC präsentiert: TIM ALLHOFF TRIO am 30. September 2012

Am Sonntag, 30. September 2012, wird das Tim Allhoff Trio im Rahmen der Konzertreihe b-sides des Theaters Augsburg das Auftaktkonzert zur Tournee und zum Albumrelease auf der brechtbühne geben. Beginn ist um 19 Uhr. Vorverkaufs-Tickets gibt es beim Theater Augsburg. www.theater.augsburg.de

Träger des „ECHO JAZZ“ und Gewinner des „Neuen Deutschen Jazzpreises 2010“: Zwei der wichtigsten Awards im deutschen Jazz-Business hat das Tim Allhoff Trio in der Tasche. Dabei ist die Formation noch relativ jung: 2008 von Tim Allhoff ins Leben gerufen, kam es schon nach zwei Jahren der musikalischen Zusammenarbeit zu ihrem Debütalbum „Prelude“, das Kritiker, Fans und Jazzliebhaber gleichermaßen begeisterte.

Noch im selben Jahr bekamen die drei Ausnahmemusiker den ECHO 2011 im Bereich „Newcomer des Jahres National“ und avancierten somit zu einer festen Größe in der deutschen Jazzszene.

Kommende Woche erscheint das mit Spannung erwartete zweite Album „Hassliebe“ des preisgekrönten Tim Allhoff Trios beim renommierten Label CARE MUSIC.

 

 

Ausstellung "Israel, mon amour"

Kunstverein und Theater Augsburg präsentieren zeitgenössische Videokunst aus Israel

Im Rahmen der Produktion Israel, mon amour, als thematische Erweiterung und Ergänzung, zeigt das Theater Augsburg in Kooperation mit dem Kunstverein Augsburg vom 30. September bis zum 21. Oktober 2012 Videokunst aus Israel unter dem Titel “Israel, mon amour - Videokunst aus Israel” im Holbeinhaus. Die Vernissage ist am Sonntag, 30. September 2012, 11.30 Uhr im Kunstverein, in Anwesenheit von Regisseur Markus Trabusch und Autor Taher Najib, Autor von In Spuckweite.

Die Kunstwerke sind Leihgaben der renommierten Sammlung Goetz aus München. Dieweltweit bekannte und bedeutende Kunstsammlung umfasst 5000 Arbeiten von über 300 Künstlern. Neben Werken aus der Arte Povera, einer umfangreiche Sammlung von Arbeiten auf Papier (u.a. Fred Sandbank, Blinky Palermo), Young British Artists, zeitgenössisches Kunst aus Amerika, Werkgruppen von einzelnen Künstlerpersönlich-keiten (Thomas Schütte, Rosemarie Trockel, Francis Alys oder Fischli und Weiss u.a.), Fotografien, wird Sammlerin Ingvild Goetz gerade im Bereich Mediaworks (u.a CREMASTER Zyklus von Matthew Barney) schon sehr früh sammlerisch tätig. Der Film – und Videobestand der Sammlung ist mit seinen über 500 Werken inzwischen zu einem der wichtigsten Sammlungsbestände weltweit ausgebaut.

Gezeigt werden im Kunstverein Augsburg zwei Werke von Keren Cytter, „The Victim“ und „French Film“, „Three man hula“ von Sigalit Landau, „Details 2 & 3“ von Avi Mograbi und „Sabbath 2008“ von Nira Pereg, einer Künstlerin, deren Arbeit in diesem Jahr auch auf der Architekturbiennale in Venedig gezeigt wird.
Kuratoren der Ausstellung sind Christian Thöner, Leiter des Kunstvereins Augsburg und Oliver Brunner, Dramaturg Theater Augsburg.

Spielzeitheft Cover

Don Giovanni verführt ab Sonntag Augsburg

Mit Mozarts “Don Giovanni” unter der Leitung von Generalmusikdirektor Dirk Kaftan startet das Theater Augsburg in die Musiktheatersaison 2012/13. Er hatte sie alle: 46 in Italien, 230 in Deutschland, 100 in Frankreich, 91 in der Türkei und in Spanien sogar 1003 Frauen. Sie alle begehrte und verführte der größte Womanizer aller Zeiten. Don Giovanni liebt quer durch alle Gesellschaftsschichten, ob jung oder alt, frei oder vergeben. Er verlässt sie: Alles bleibt nur ein Spiel, dessen Regeln Giovanni allein bestimmt. Doch bei seinem jüngsten Liebesabenteuer läuft nicht alles nach Plan. Schon bald gibt es den ersten Toten …

Weiterlesen

Spielzeitheft Cover

Einblicke in Mozarts Don Giovanni

Am Sonntag, 30. September 2012, feiert Wolfgang Amadeus Mozarts Don Giovanni in einer Inszenierung von Patrick Kinmonth Premiere am Theater Augsburg. Wie bereits in der letzten Spielzeit begonnen, bietet das Theater Augsburg auch in dieser Saison wieder die Veranstaltungsreihe “Werkstatt” an. So ist es möglich, noch vor der Premiere einen Einblick in den Entstehungsprozess einer Produktion zu gewinnen. Mit einer Einführung von Produktionsdramaturgin Katharina John, einem Probenbesuch und einem Gespräch mit dem Regisseur wird die Neuproduktion Don Giovanni am Mittwoch, 26. September 2012, um 18.30 Uhr vorgestellt.

Spielzeitheft Cover

Israel, mon amour: zwei deutsche Erstaufführungen am 29. September in der brechtbühne

Das Theater Augsburg startet am 29. September 2012 um 19.30 Uhr in der brechtbühne mit der Premiere von Israel, mon amour in einer Inszenierung von Schauspieldirektor Markus Trabusch in die Spielzeit 2012/13. An diesem Abend sind zwei aktuelle preisgekrönte israelische Stücke in einer deutschsprachigen Erstaufführung zu erleben, die in ihrem Heimatland fur Irritation und Furore sorgten, aber auch breite Unterstützung und Beifall erhielten: Taher Najibs In Spuckweite und Gilad Evrons Ulysses auf dem Flaschenfloss.   Weiterlesen

Hereinspaziert 2012

Schön, dass Sie da waren!

“Hereinspaziert, hereinspaziert!” war ein großartiger Erfolg. Hier haben wir Ihnen einige Eindrücke der gestrigen Veranstalung zur Eröffnung der neuen Spielsaison zusammengestellt.

Kerstin Descher und Ji-Woon Kim in Carmen

Theater Augsburg für wichtigsten Deutschen Theaterpreis DER FAUST 2012 nominiert

Hohe Auszeichnung für das Theater Augsburg: Bizets Carmen in der Inszenierung von Lorenzo Fioroni ist in der Kategorie beste Regie für den Faust nominiert. Lorenzo Fioroni, der in der letzten Spielzeit zum ersten Mal am Theater Augsburg inszenierte, kehrt in dieser Spielzeit für die Regie von Elektra nach Augsburg zurück. Jetzt heißt es aber erstmal abwarten und Daumen drücken. Am 10. November 2012 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum siebten Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe im Theater Erfurt statt. Ausgezeichnet werden Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. DER FAUST ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater aufmerksam macht und diese würdigt. Er wird vom Deutschen Bühnenverein gemeinsam mit den Bundesländern, der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergeben.

Sophia Christine Brommer

Sensationeller Erfolg für Augsburger Sängerin: Sophia Christine Brommer gewinnt Publikumspreis bei ARD-Musikwettbewerb

Fast drei Stunden hielten die Juroren Publikum und Teilnehmer in Atem: Es brauchte seine Zeit, bis die Gewinner des 61. Musikwettbewerbs der ARD im Fach Gesang gekürt waren.

Gegen 22 Uhr war es dann so weit: Die Platzierungen wurden verkündet, und eine strahlende Sophia Christine Brommer konnte sich über einen fabelhaften 3. Platz freuen. Doch nicht nur das, sondern auch darüber, dass das begeisterte Wettbewerbs-Publikum ihr den Publikumspreis zuerkannte. Und heute ging es, nach den offiziellen Fotos und Besprechungen zu den Abschlusskonzerten, schon wieder nach Augsburg, wo Sophia Brommer und das gesamte Ensemble in den Endproben zu Don Giovanni steckt (Premiere am 30. September).

S. C. Brommer in La Traviata

Riesenerfolg für die Augsburger Sopranistin Sophia Christine Brommer

Sophia Christine Brommer hat sich beim 61. Internationalen ARD-Musikwettbewerb durch zwei Vorrunden bis ins Halbfinale gesungen – bereits das eine großartige Leistung bei der zahlreichen nationalen und internationalen Konkurrenz.

Heute Mittag ab 12 Uhr wurde es dann wieder spannend für die Sopranistin, die zuletzt im Theater Augsburg in La Traviata als Violetta zu sehen und zu hören war. Im gutgefüllten Prinzregententheater begeisterte sie das Publikum mit Opernarien von Mozart, Berg und Donizetti.

Nun heißt es auf die Entscheidung der Fachjury warten, die heute am späten Abend nach dem zweiten Semifinale fallen wird.

Also Daumen drücken! Und hoffen …

Generalmusikdirektor Dirk Kaftan

Philharmonic Open bei “Hereinspaziert, hereinspaziert!” Noch schnell anmelden!

Philharmonic Open geht bei Hereinspaziert in die erste Runde: Spielen mit dem Profis, proben mit dem Generalmusikdirektor Dirk Kaftan. Noch gibt’s freie Plätze für die offene Probe am 23. September um 16 Uhr auf der brechtbühne des Theaters mit dem ersten Satz von Dvoraks Sinfonie Aus der Neuen Welt.

Besonders Bläser haben noch die Möglichkeit, an der Probe teilzunehmen, unsere Streicher-Fraktion ist schon recht zahlreich. Aber auch hier gibt’s Möglichkeiten für Nachzügler.

Wie es geht? Ganz einfach!

Sie schreiben eine E-Mail an tilmann.boettcher@augsburg.de mit dem Betreff „Philharmonic Open“ und schreiben in die Mail Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und Ihr Instrument. Entscheidend für die Teilnahme ist das Eingangsdatum Ihrer Mail bei uns – wir besetzen in der Reihenfolge des Eingangs. Die Noten für Ihr Instrument können Sie sich entweder bei www.imslp.org herunterladen oder wir schicken sie Ihnen zu. Stichtag ist der 15. September – direkt danach teilen wir Ihnen mit, ob Sie dabei sind, oder auf unserer Warteliste stehen.

Wer ist dabei? drei, vier, fünf …