Riesenerfolg für die Augsburger Sopranistin Sophia Christine Brommer

Sophia Christine Brommer hat sich beim 61. Internationalen ARD-Musikwettbewerb durch zwei Vorrunden bis ins Halbfinale gesungen – bereits das eine großartige Leistung bei der zahlreichen nationalen und internationalen Konkurrenz.

Heute Mittag ab 12 Uhr wurde es dann wieder spannend für die Sopranistin, die zuletzt im Theater Augsburg in La Traviata als Violetta zu sehen und zu hören war. Im gutgefüllten Prinzregententheater begeisterte sie das Publikum mit Opernarien von Mozart, Berg und Donizetti.

Nun heißt es auf die Entscheidung der Fachjury warten, die heute am späten Abend nach dem zweiten Semifinale fallen wird.

Also Daumen drücken! Und hoffen …

6 Kommentare zu ›Riesenerfolg für die Augsburger Sopranistin Sophia Christine Brommer

  1. Sophia Christine Brommer hat es geschafft: Sie steht im Finale! Herzlichen Glückwunsch zu diesem grandiosen Erfolg! Morgen geht es weiter…

  2. Brava, bravissima, Sophia Christine Brommer! Wir wußten ja schon immer, welch Juwel wir da im Theaterensemble haben: Herzlichen Glückwunsch zu dieser außerordentlichen Leistung: Der Bernstein vorhin war “to die for”. Ich weiß noch nicht, wie’s ausgehen wird, aber ihr Auftritt war supertoll!
    Schade nur, dass das wohl das letzte Jahr in A sein wird… Die Karten für den 4.11. habe ich mir jedenfalls schon mal gesichert!

  3. Seit gestern Abend 21:30 Uhr steht es auf der Website des BR (ARD-Musikwettbewerb): Sophioa Christine Brommer hat einen 3.Preis und den Publikumspreis erhalten!!!!!

    Meinen herzlichsten GLÜCKWUNSCH

    • Meines Erachtens hätte Sie den 1. Preis verdient, ihre Auftritte waren so souverän, die Stimme einmalig schön, die Gestaltung hervorragend. Ich nehme an von Olena Tokar (die an sich nicht so schlecht war, —aber ein1.Preis??) wird man nicht mehr viel hören, das war schon oft der Fall, siehe Anne Sofie Otter, während man von manchen l. Preisen nie mehr gross was gehört hat. Ich jedenfalls wünsche Frau Brommer, dass gute Agenten ihr Potenzial erkannt haben. Alles Gute

  4. Gratulation an Frau Brommer zum 3. Platz, eine nicht verständliche Entscheidung der Jury, vielleicht entschädigt der Publikumspreis ein bißchen.
    Zwei neue Fans aus München hat Sie!
    Mit freundlichen Grüßen
    Monika und Günther
    Schwaighofer